Startseite > Projekt Archiv > Programm: Lass das Leben fliegen > Reg.Protokolle Ulrike Czermak > Protokoll Okt 2014

Protokoll Okt 2014

Chorwochenende Gnadenthal 

Todo Cambia

 Beim Ansehen der Filme finde ich die "fließende Wellenbewegung" schön (ob da alle Zuschauer die Welle erkennen, spielt für mich eigentlich keine Rolle) zu "Todo cambia" schön und passend - da sind wir nur nicht richtig in der Feinabstimmung weitergekommen... 

Wenn Ihr Dienstags probt, könntet Ihr das Vorwärts und vor allen Dingen auch das Rückwärtsgehen mit einem "fließenden" Gang weiter üben.

Denkbar wäre für mich auch ein Plätze-Tauschen der Stimmen, die zeitgleich die Hauptstimme singen (Christian hatte dazu auch Ideen - probiert es einfach aus!). Mit den Bässen und den Sopranen haben wir da ja auch schon experimentiert.

Probenthema wäre, die Bewegung des Körpers nicht als Störung des Gesangs zu empfinden, sondern als Ausdrucks der Musik!

Experimentieren könntet Ihr auch mit Armbewegungen (wenn das Vor- und Rückwärtsgehen nicht gut klappt...).

 

Gracias a la vida

 Bei "Gracias a la Vida" sind wir ja gar nicht mehr in eine szenische Umsetzung eingestiegen; Ihr könntet da experimentieren mit einer einheitlichen Armhaltung, die für Euch "Dankbarkeit und Offenheit" ausdrückt z.B. beide Arme unter Spannung, nach unten hängend, die Handflächen zum Publikum geöffnet, ein Lächeln in den Mundwinkeln und in den Augen.

 

Mehr sollte es am Ende eines Konzerts vielleicht auch gar nicht sein.

 

Duerme negrito

Was von der Form schon in eine fertige (z.B.) zu probende Richtung ging, protokolliere ich Dir hier auf die Schnelle:

- "Dum Dum Dum" alle stehen und singen - das Kind im Publikum annehmen und ansingen
- Ab 1. "Duerme" - Monika wiegt das Baby (rechter Arm oben, linker unten, Blick auf das Kind); wenn Monika mal fehlen sollte, solltest Du  (Greta) das Wiegen übernehmen; sie wiegt durchgängig das ganze Lied lang

 

- bei "Trabachando" keine Bewegungen, nur die Geräusche/Laute kräftig und entschieden
- vor "Chica bum ba" ins Tanzen/Swingen kommen /evtl. mit "Zas" schon starten mit Bewegung; spätestens bei "le come la patica"

 

- experimentieren könntet Ihr, dass beim letzten "Duerme" alle ein Kind wiegen - wenn das alle gerne täten, könnte es ein schönes Bild sein (muss aber auch nicht)

 


 

 

 

 

 
Datenschutzerklaerung|Letzte Änderung: 14.06.2019, 23:11 | Powered by CMSimpleXH