Startseite > Mitgliederbereich > Chorbesprechungen > 16.11.2021 Chorprofil

Protokoll von Dienstag, 16.11. 2021

Gedankensammlung zu Chorprofil für Stellenausschreibung einer Chorleiterin / eines Chorleiters

von Reinhild 

Darstellung, wer wir sind: „Uns ist nichts mehr peinlich“

Großes Spektrum unserer Chorarbeit – das haben wir wieder im Klausenhof bei den Videos gehört und gesehen

Projekte, die wir gemacht haben (fasst Christine zusammen)

Homepage als Grundlage

Chor-Reisen ( Kulturhauptstadt/Vilnius, Chile)

Zusammenarbeit mit anderen Chören

 

Wir möchten eine kontinuierliche Chorarbeit wöchentlich

Uns ist die Verbundenheit mit unserer Stadt sehr wichtig (Kultur, DGB,VVN)

Zwischendurch wünschen wir uns Projektarbeit, zu der wir zur Ergänzung Einzelstimmen oder auch andere Chöre (Idee von Christine – Info von der Veranstaltung am letzten Samstag) einladen

Der Chor trägt sich selber nur über Mitgliedsbeiträge.

Bislang ist dienstags von 19 – 21 Uhr unserer Probentermin.

 

Unser Altersspektrum liegt in etwa zwischen 45 und 75 Jahren und wir sind offen für neue junge Stimmen

Trotz Corona hat der Chor überlebt durch Eigeninitiative (z.B. Online-Proben) und Arbeit in Stimmgruppen

 

Bewerbungsvideo, das Wilfried für Cristian erstellt, ist evtl. geeignet als Vorstellung des Chores

Interview mit Christine und Dagmar, das Claudia in die WhatAppGruppe gestellt hat, eignet sich auch als Vorstellung des Chores

 

Selbsterfahrung als Projekt (Monika hat über so ein Projekt von einem anderen Chor berichtet)

Thema eines Chorprogramms könnte auch heißen „Chorona“

Szenen aus Chorproben als Grundlage für ein Konzert, bei dem der Spaß im Vordergrund steht (ähnlich wie „Chöre, die die Welt nicht braucht“ – Info Wilfried).

 

Chor-Beiträge – erst einmal das Polster abschmelzen, bevor Beiträge erhöht werden, denn wenn der Chor sich auflöst, werden die übrig gebliebenen Gelder an Duisburger Projekte gestiftet.

 

Wie könnte die Suche vonstatten gehen?

Margit hatte Kontakte geknüpft, um einen Ersatz-Dirigenten zu finden für die Veranstaltung in der Liebfrauenkirche, die nach Cristians OP ausfallen musste.

Auf diese können wir u.a. zurückgreifen um eine/n Chorleiter/In zu suchen.

Wilfried wird seinen Kontakt zu Annegret Keller-Steegmann nutzen, um an Menschen von der Folkwang-Hochschule heranzutreten. Außerdem bieten sich Anfragen bei Lehrern von Musikschulen bzw. anderen Schulen an.

 

Probe-Dirigate in der Corona-Zeit (sobald es wieder möglich ist)

Gemeinsames Abschiedskonzert mit Cristian und dem neuen Dirigenten wäre schön zwischen Ostern und den Sommerferien 27:06: - 09.08. – am Besten in der ersten Mai-Hälfte.

 

Hildegard wies noch auf Fördermittel für Projekte mit unterschiedlichen beteiligten Gruppen hin, diese sind zu beantragen über den Chorverband beim Deutschen Musikrat. Der Antrag sollte begeistert formuliert werden und das Integrative Element hervorheben.

 

Wichtig zu erwähnen – einen Co-Repititor (Klavierspieler) haben wir nicht.

Evtl. könnte Cristian gegen ein Entgelt für uns neue Chorsätze schreiben.

 
Datenschutzerklaerung|Letzte Änderung: | Powered by CMSimpleXH